Your browser does not support JavaScript!


Die echte Geschichte von Citroen Jumper

Citroën gehört zur Zeit zu den fünf populärsten Herstellern von Lieferwagen in Europa. Obwohl Citroen Jumper, die selbe Konstruktion wie Konkurrenz hat, hat mehrere eigene Elemente, die ihm einen individuellen Charakter geben. Gerade diese Faktoren beeinflussen die guten Verkauf- Ergebnisse. Aufmerksamkeit muss man vor allem auf innovatives äußeres Design machen. In Groß Britannien ist er unter dem Namen Relay bekannt.

Erste Modell der Nutzwagen der Marke Citroën erschienen auf dem Markt in der Zwischenkriegszeit. Schon im Jahre 1928 stellte die Firma Citroën C4 VAN her, der nicht so viel mit dem Modell C4 zu tun hat, der gegenwärtig bekannt ist. Er hatte jedoch einen großen, aufgebauten Kofferraum, der Transport von vielen Gütern ermöglichte. Citroen war ein von den ersten Marken auf der Welt, die Erwartungen der Kunden auf dem Feld optimale Ladefläche erfüllt. Das Fahrzeug wurde mit dem 9- Liter- Motor- angetrieben. Verfügbar waren 17 verschiedene Versionen von CA Van, die Transport von Gütern bis zu 1200 Km ermöglichten. Im Jahre 1939 führte die Firma auf den Markt das Modell TUB/TUC ein, das zum Vorläufer des nächsten Modell H Van wurde.

Im Jahre 1947 debütierte auf dem europäischen Markt Citroen H Van , der Vorderachse- Antrieb hatte. Das war eine neue Lösung, die dann auf der ganzen Welt genutzt wurde. H Van fand großen Anklang und noch heutzutage kann man erneute, funktionierende Exemplare dieses Fahrzeuges finden. In den nächsten Jahrzehnten führte Citroen in den Markt nächste Variante der Nutzwagen ein- Citroën Type 23 mit Ladekapazitӓt 1500 Kg oder 2 CV MINI- VAN, der in 1.2 Mio. Exemplare verkauft wurde. Der größte Umbruch war jedoch Einführung des großen Citroen Jumper, der für lange im Angebot von Citreon blieb.

Weiter lesen Citroen Jumper I ->
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche