Your browser does not support JavaScript!


Peugeor Boxer I - Spezifikation

Peugeot Boxer I Kurzer Radstand / Niedrigem Dach (L1/H1)
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

4680

2850

2102

2510

1769

1190

Peugeot Boxer I Kurzer Radstand / Mittelhohes Dach (L1/H2)
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

4680

2850

2152

2510

1769

1190

Peugeot Boxer I Kurzer Radstand / Hohes Dach (L1/H3)
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

4680

2850

2420

2510

1769

1190

Peugeot Boxer I Durchschnittlicher Radstand / Niedrigem Dach (L2/H1)
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

5099

3200

2102

2860

1769

1190

Peugeot Boxer I Durchschnittlicher Radstand / Mittelhohes Dach (L2/H2)
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

5099

3200

2152

2860

1769

1190

Peugeot Boxer I Durchschnittlicher Radstand / Hohes Dach (L2/H3)
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

5099

3200

2420

2860

1769

1190

Peugeot Boxer I Langer Radstand / Mittelhohes Dach (L3/H2)
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

5599

3700

2152

3360

1769

1190

Peugeot Boxer I Langer Radstand / Hohes Dach (L3/H3)
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

5599

3700

2420

3360

1769

1190


Spezifikationen Modell Peugeor Boxer I von Transit Center.

Peugeot Boxer ist ein direkter Nachfolger des Peugeot J5. Der Peugeot Boxer der ersten Generation debütierte 1994 auf dem Genfer Autosalon. Giorgetto Giugiaro war für das Design des Wagens und seiner Zwillingsmodelle verantwortlich. Seine Hauptaufgabe bestand darin, den Luftwiderstandskoeffizienten zu verringern. Die neue Konstruktion des Peugeot Boxer war so innovativ, dass sie 1995 die branchenweit wichtigste Auszeichnung erhielt, den Titel "Van of the Year 1995".

Die erste Generation des Peugeot Boxer wurde im italienischen Val di Sangro und im brasilianischen Sete Lagoas hergestellt. Das Auto wurde mit drei verschiedenen Radständen (L1 - L3) und in vier Höhenvarianten (H1 - H4) angeboten. Die kürzeste Variante hatte einen Radstand von 2850 mm, während die längste Variante einen Radstand von 3700 mm hatte. Alle Karosserieversionen wurden im Jahr 2002, als der Peugeot Boxer nach dem Facelift auf den Markt kam, erheblich modernisiert. Die Änderungen, die an diesem Modell vorgenommen wurden, waren so umfangreich, dass es von vielen Benutzern als die nächste Generation des Peugeot Boxer bezeichnet wird. Dieses Auto erhielt neue Scheinwerfer, einen leicht überarbeiteten Stoßfänger sowie einen völlig anderen Kühlergitter und eine andere Motorhaube.

Der Peugeot Boxer wurde von Benzin- und Dieselaggregaten angetrieben, die das Angebot dominierten. Bei den Benzinmotoren hatten die Kunden die Wahl zwischen 3 Motoren mit einem Hubraum von 2 Litern: 2.0 I, 2.0 CNG und 2.0 LPG, allesamt von PSA. Es gab bis zu 12 Dieselmotoren, hier dominierten auch PSA-Motoren, aber es gab auch Motoren von Iveco.

Mit CNG und LPG betriebene Motoren debütierten jedoch erst nach Facelift-Modellen, so dass im Jahr 2002 eine ähnliche Situation bei einem Dieselmotor mit einem Hubraum von 2.2 Litern und einem 2.8-HDI-Motor mit der Bezeichnung Iveco 8140.43N und 146 PS, der ebenfalls nur im Modell debütierte nach dem Facelift.

Peugeot Boxer der ersten Generation wurde bis 2006 produziert. In diesem Jahr präsentierte Peugeot die nächste zweite Generation des äußerst erfolgreichen Designs des Peugeot Boxer.

Benzinmotoren:

Motor

2.0 i.e. kat.

2.0 Natural Power (CNG)

2.0 (LPG)

Motorbezeichnung

PSA RFL (XU10J2U)

PSA RFL (XU10J2U)

PSA RFL (XU10J2U)

Kapazität (cc)

1998

1998

1998

Power (PS)

110

97

110

Dieselmotoren:

Motor

1.9 D

1.9 D

1.9 TD

1.9 TD

1.9 JTD kat.

2.0 JTD

2.3 JTD

2.5 D

2.5 TDI

2.5 TDI kat.

2.8 D

2.8i dTD

Motorbezeichnung

PSA DJY (XUD9Y/L3)

Fiat 230A2000

Fiat 230A3000

PSA DHX (XUD9T)

Fiat 230A4000

Fiat RHV (DW10UTD)

Iveco F1AE0481C

Iveco 8140.67

Iveco 8140.47

Iveco 8140.47R

Iveco 8140.63

Iveco 8140.43

Kapazität (cc)

1905

1905

1905

1905

1997

2179

2446

2446

2446

2800

2800

2800

Power (PS)

68

69

82

90

80

84

110

84

116

109

87

122

 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche