Your browser does not support JavaScript!


Renault Master der ersten Generation- unter allen Bedingungen dienen

Die erste Generation von Renault Master wurde der Welt im September 1980 dargestellt. In den ersten Herstellungsjahren war Renault Master der ersten Generation mit Hochdruckmotor mit Kapazität 2.5 Liter ausgestattet, der vom Fiat stammt. Im Jahre 1984 führte Renault ins Angebot eine neue Antriebseinheit mit Kapazität 2.1 Liter, die mit dem Symbol J8S bezeichnet wurde. Diese Einheit wurde mit Dieselkraftstoff angetrieben und bot sehr gutes Leistung- Verbrennung – Verhältnis an. Andere Einheiten im Modell Renault Master waren auch Benzinmotoren mit Kapazität 2.0 und 2.1 Liter mit Bezeichnung: J5R und J7R. Im Jahre 1990 trat dem Angebot an Motoren eine modernisierte Einheit Sofim bei, auch mit Kapazität 2.5 Liter (2445 cm3 vs 2449 cm3).

Renault Master der ersten Generation zeichnete sich durch seine Stilistik im Vergleich zur Konkurrenz aus. Das erste Element, dass Aufmerksamkeit sofort fesselt, sind Seitentüren, die auf untypische für Lieferwagen Weise zurückgeschoben wurden. Rollen der Schiebetüren befanden sich auf dem Dach des Fahrzeuges und unter der Karosserie. Ein zusätzliches Element, dank dem sich Renault Master auszeichnete, waren rundeTürgriffe. Renault Master I war mit drei Achsabständen zur Auswahl verfügbar: 2.81m, 3.23 m und 3.70 m, aber auch in mehreren Karosserie- Versionen, wie : Kleintransporter, Kleinbus und Fahrgestell mit Kabine.

Die erste Generation von Renault Master war auch in Alternativ- Version mit Bezeichnungen B series ( dann Messenger) verfügbar. Diese Wagen zeichneten sich durch Hinterradantrieb oder optional Allradantrieb aus. Renault Master B- series/ Messenger war mit Hochdruckmotoren mit Leistungsstufe 70 PS ausgestattet und Benzinmotoren mit Leistungsstufe 80 PS, davon kommen ihre Bezeichnungen B70, B80.

Als Neuigkeit kann man Tatsache anführen, dass Renault B90 mit Allradantrieb an Rallye Dakar schon im Jahre 1987 teilnahm. Trotz dieser Tatsache führte Renault erst im Jahre 1990 in Serienproduktion Modelle mit Allradantrieben ein. Im Jahre 1994 wurde Renault Master zum letzten Mal im Bezug auf das Äußere modernisiert, man stellte auch einen neuen Saugmotor mit Kapazität 2.1Liter, aber auch 2.5.- Liter- Iveco- Einheiten (75 PS, 90 PS).

Herstellung von Renault Master der ersten Generation endete im Jahre 1997, samt Erscheinung der zweiten Generation von Renault Master. Renault Messenger Version 4x4, war bis zum Jahre 1999 angeboten.

<- Zurück zur Geschichte Renault Weiter lesen Renault Master II ->
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche